UNSERE JOCKEYS OUR JOCKEYS

Lina Marshall 1999 (20)

Lina hat gerade ihren Realschulabschluss gemacht und ist auf einem kleinen Reitstall ihrer Eltern aufgewachsen, die auch Rennpferde züchten und trainieren, d.h. sie hat schon Erfahrung mit Rennpferden und der Pflege von Pferden im Allgemeinen gesammelt. Sie ist sehr klein, brunette mit grünen Augen und einer zierlichen Figur aber kann auch trotzdem im Stall anpacken. Charakterlich ist sie ziemlich schüchtern, vor allem wenn sie auf fremde Leute zugehen soll, doch kennt man sie besser schätzen Freunde ihre treue Freunschaft und ihren humor. Lina hat im Moment einen Aushilfsjob als Stallhilfe und Unterstützung im Rennstall aber sie möchte unbedigt eine Ausbildung machen.

August 2018: Lina hat ihre Ausbildung als Bereiterin mit Schwerpunkt Rennpferde auf der Rennbahn Mayandor abgeschlossen und kam wieder zurück zum Rennstall Rising Sun als Jockey.

Nick Tengel 1998 (21)

Nick kommt aus einer Zirkusfamilie, wo er schon als kleiner Junge das Reiten erlernte. Er hat somit schon einige Erfahrungen mit Pferden und tritt bisher in die Fußstapfen seines Vaters, der einst mit den Pferden Kunststücke einstudierte und diese auch selbst ausbildete. Eigentlich war Nick auch ganz glücklich mit der Nachfolge seines Vaters, aber durch das Arbeiten mit den Pferden, insbesondere das Reiten auf ihnen, liebte das Fliegen auf ihnen in vollem Galopp. Dadurch kam er auf die Idee was neues auszuprobieren und das es ihn reizt auf einem Vollblut Rennen zu laufen. So bewarb er sich einfach bei der Jockeyschule.

August 2018: Nick hat seine Ausbildung als Bereiter mit Schwerpunkt Rennpferde auf der Rennbahn Mayandor abgeschlossen und wurde im Rennstall Rising Sun als Jockey angestellt.

Ellen Harder 1997 (22) Ellen kam Anfang 2017 zum Rennstall Rising Sun und ist mittlerweile eine etablierte Jockey Dame, die weiß wie sie die Pferde anpacken muss. Auch die sensiblen Renner blühen unter ihr völlig auf und zeigen Bestformen.
Jacob Kriecher 1983 (36)  
Josh Mason

1991 (28)

 
Phoebe Sterling 1988 (31) Phoebe war die erste Jockey-Dame im Rennstall Rising Sun nach der Gründung durch Lora Hiller und Julian Brohm. Während sich Lora ganz aus dem Jockey Leben zurückgezogen hat, ist es doch für Phoebe nach wie vor eine Passion und die Erfüllung eines großen Lebenstraumes. Mit ihren jetzt 30 Jahren hat sie schon zahlreiche Galopper zum Sieg geführt und hofft das dies noch lange so bleiben wird.
Steffen Wielers 1993 (26) Steffen Wielers kam Anfang 2015 mit seinem Vater Michael Wielers vom Stall Terbeck an den Rennstall Rising Sun. Seine große Liebe für Galopper war bis dato unentdeckt, doch schnell wurde er von Julian Brohm und Lora Hiller als Jockey ausgebildet und ist mittlerweile auch einer der Stammjockeys des Rennstalls. Seine große Liebe Nina-Marie Krandick ist dagegen die absolute Ponyreiterin.
Anthony Lawson 1988 (31)  
Aurelie Duval 1986 (33)  
Scott McNeal 1994 (25)  
Evelyn Smith 1986 (33)  
Ian Doyle

1993 (26)

Ian ist eher zurückhaltend und ruhig, was man allerdings keineswegs mit schüchtern gleichsetzen sollte. Er hat keinerlei Problem damit auf Menschen zuzugehen, hält sich aber einfach nur lieber im Hintergrund auf und ist kein Mensch für das Rampenlicht. In der Gegenwart von Pferden scheint er sich am wohlsten zu fühlen und zeichnet sich vor allem durch seinen sanften und ruhigen Umgang und Reitstil aus.

Ian kam im März 2019 vom Rennstall Andresen zu uns.

 

UNSERE TRAINER OUR TRAINERS

Julian Brohm
 
1986 (33) Als Mitgründer vom Rennstall Rising Sun ist Julian schon ein alter Hase im Rennsport. Er ist mittlerweile zum Rennstallleiter befördert wurden und genießt das Privileg, ständig die besten Rennpferde des Stalles selbst zu reiten. Sein Schwerpunkt liegt im simplen Galopprennsport. Seit 2015 ist er mit Daina Minoka zusammen und seit Ende 2017 sind die beiden auch glücklich liiert.
Donald Shaw 1974 (45) Donald hat schon sein ganzes Leben auf der Rennbahn verbracht und dementsprechend bereits sehr viele Erfahrungen mit Rennpferden gesammelt.
Olliver Andresen

1984 (35)

Olliver wuchs als Kind zweier Springreiter auf, hatte aber schon immer mehr Begeisterung für den Rennsport übrig und so hat sich der bodenständige Blonde jetzt seinen Traum des eigenen Rennstalls erfüllt. Mit viel Einfühlungsvermögen und dem richtigen Händchen schafft er es leicht Menschen für seine Sache zu begeistern und hält die Dinge beinahe spielerisch leicht am Laufen. Er hat immer ein offenes Ohr für jeden und eine sehr menschliche und verständnisvolle Art.

Zu uns kam Olli im März 2019 vom Rennstall Andresen um hier eine Stelle als Trainer anzunehmen. Wir sind gespannt wie er sich macht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Laura Kohler